Agillity - Schäferhundeverein Neuruppin

 Schäferhundverein OG Neuruppin 

zeigt ihnen die Facebookseite des Vereins an
zeigt ihnen die Youtube Seite des Vereins an
zeigt ihnen die infos an
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Agillity

Ausbildung



Der Hund läuft im Parcours frei (ohne Halsband und Leine) und darf vom Hundeführer während des Laufs nicht berührt werden. Er wird ausschließlich über Hörzeichen (Stimme) des Hundeführers und dessen Körpersprache geführt. Die Hindernisse im Parcours sind nummeriert und genau in dieser Reihenfolge zu absolvieren. In jeder Prüfung wird der Parcours anders aufgebaut. Die Planung liegt beim Leistungsrichter, der später die einzelnen Mensch-Hund-Teams bewertet. Ausgelassene oder in der falschen Reihenfolge genommene Hindernisse führen zu einer Disqualifikation des Teams für den jeweiligen Lauf. Stoppt der Hund vor einem Hindernis oder bricht er seitlich aus, wird das als Verweigerung bezeichnet (Details stehen in den jeweiligen Prüfungsordnungen); der Hund muss dieses Hindernis bewältigen, bevor er zum nächsten läuft. Nach dreimaligem Verweigern wird das Team disqualifiziert. Verhaltensmängel des Hundes oder auch Fehlverhalten des Hundeführers (zum Beispiel Misshandlung des Hundes oder Missachtung des Leistungsrichters) führen nach entsprechender Entscheidung des Leistungsrichters zu einem Ausschluss des Teams von der Veranstaltung.



Agility - Little Angels Etu
Agility - Little Angels Etu
Agillity - Little Angels Etu
Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Neuruppin e.V
Weg zur Chaussee
16816 Neuruppin

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü